Allgemein

Das Laufband als Trainingsalternative im Winter

Veröffentlicht
Training auf dem Laufband

Wenn im kommenden Frühjahr ein Wettkampf angesagt ist, müssen Sie auch im Winter effizient trainieren. Nebel, Wind, Glätte, Kälte und Schnee laden allerdings nicht dazu ein, das tägliche Lauftraining im Freien zu absolvieren. Unmöglich ist Lauftraining im Winter jedoch nicht.

Bei widrigen Witterungsbedingungen ist das Joggen auf einem Laufband im Fitnessstudio eine gute Alternative.

Modernste Technik bietet Ihnen vielfältige Trainingsmöglichkeiten

In der heutigen Zeit stehen Ihnen in den Fitnesscentern moderne Laufbänder mit integriertem Computer für Ihr Lauftraining zur Verfügung. Diverse Programme und Voreinstellungen lassen sich leicht abrufen. Besonders hochwertige Laufbänder bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, den Neigungswinkel gezielt zu steuern.

Individuell wählbare Geschwindigkeiten ermöglichen es Ihnen zudem, individuelle Trainingsstrecken zu simulieren. Professionelle Läufer benutzen innovative Laufbänder dazu, um anspruchsvolle Outdoor-Laufstrecken, beispielsweise den weltberühmten Boston Marathon, realistisch zu simulieren und zu trainieren.

Damit Ihr Körper ähnlich wir beim Outdoor-Training gefordert wird, sollten Sie eine Steigung von mindestens ein bis zwei Prozent am Laufband einstellen. Diese weist normalerweise auch eine Jogging-Strecke unter freiem Himmel auf.

Der Nachteil bei so viel Technik ist natürlich der Vergleich einzelner Laufbänder und dann das passende Modell zu finden. Für diesen Fall eigenen sich Seiten wie laufband-test.net, auf denen viele Laufbänder getestet und verglichen werden, sodass man es beim Kauf deutlich einfacher hat.

Lauftraining inklusive Unterhaltung

Joggen im Fitnesscenter bietet Ihnen darüber hinaus weitere Vorteile: Beispielsweise können Sie das Entertainmentprogramm für Ihr gesamtes Lauftraining individuell gestalten. Sie können beispielsweise via mobiler Endgeräte Sportereignisse live anschauen oder Ihre Lieblings TV-Serie sehen. In den meisten Fitnessstudios sind zudem TV-Geräte vorhanden.

Einige Fitnesscenter statten die Fernsehgeräte sogar mit individuellen Bildschirmen aus.

Musik ist ein bewährtes Rezept gegen Monotonie beim Joggen. Probieren Sie es aus: Mit Ihren Lieblingstiteln aus den Kopfhörern lassen sich Leistungstiefs durch motivierende Klänge meistern und es läuft sich generell leichter. Gegen Monotonie bei ruhigen und langen Laufstrecken nutzen viele Läufer Hörbücher.

Wenn Sie während des Trainings einen spannenden Thriller verfolgen, kommt garantiert keine Langeweile auf.

Training mit Gleichgesinnten

In der warmen Jahreszeit joggen Sie gemeinsam mit Freunden in einer Gruppe? Auch beim Training auf dem Laufband können Sie von den Vorteilen des Gruppentrainings profitieren. Einige Fitnessstudios organisieren zudem für Mitglieder Lauftreffs. Jogger können sich gegenseitig während des Trainings anfeuern und anschließend miteinander plaudern.

Beim Joggen in freier Natur müssen Sie Ihre Fuesse fest gegen den Untergrund stemmen, damit Sie sich vorwaerts bewegen koennen. Sie muessen deutlich mehr Kraft aufbringen als beim Training auf einem Laufband, welches von einem Motor individuell zum Rotieren gebracht wird. Die laufflaeche des Trainingsgeraetes ist darueber hinaus zusaetzlich gedaempft.

Sie trainieren gelenkschonend und das Verletzungsrisiko ist auf ein Minimum reduziert. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich weder spezielle Laufschuhe noch Outdoorbekleidung fuer Ihr taegliches Lauftraining im Winter anschaffen müssen.

Das Fazit

Das Laufband ist im Winter ein ideales Trainingsgeraet. Es gestattet Ihnen, sich in aller Ruhe auf die korrekte Armhaltung, Schrittweite, Abrollverhalten der Fuesse zu konzentrieren und dadurch Ihr Lauftraining langfristig zu optimieren. Spezielle Laufschuhe braucht man, anders als beim Outdoor Trailrunning, eigentlich nicht, sodass weitere Anschaffungen entfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.